GM-San

Quick-Lock

Anwendungsbereich

Der Anwendungsbereich für die Quick-Lock Manschette ist vielfältig. Ob horizontal oder vertikal, über oder unter dem Wasserspiegel, das ist der Quick-Lock Manschette egal. Quick-Lock kann auf Grund der hohen Qualität und Beständigkeit der eingesetzten Materialien nicht nur in der Kanalsanierung, sondern auch im Trinkwasserbereich oder für Industrieanwendungen eingesetzt werden.

Geschlossene Kanalsanierung

Das Quick-Lock System kann bei vielen Schadensbildern erfolgreich eingesetzt werden:

  • Risssysteme
  • Scherbenbildung
  • In- und Exfiltration
  • Wurzeleinwuchs
  • Undichtigkeit
  • Verschließen von Blindzuläufen

Ist das Schadensbild länger als der Abdichtungsbereich einer einzelnen Manschette, können die Quick-Lock Manschetten endlos lang aneinander gereiht werden. Die überlappende Gummidichtung sorgt für eine sichere Abdichtung.

Industrie- Anwendung

Die verwendeten Materialien der Quick-Lock Manschette, V4A Edelstahl und EPDM verfügen über eine hohe Korrosions- und Hitzebeständigkeit. Daraus ergibt sich eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten im Bereich industrieller Leitungssysteme. Der verwendete V4A Edelstahl 1.4404 ist auch bei hohen Schadstoffkonzentrationen von Säuren und Laugen bedingt einsetzbar. EPDM ist bei Temperaturen bis 120 Grad einsetzbar und widersteht hohen Konzentrationen von Säuren und Laugen. Vor dem Einsatz von Quick-Lock im industriellen Bereich ist die Beständigkeit des V4A Edelstahls und der EPDM-Dichtung anhand einer Abwasseranalyse zu prüfen.

Mobiler Einsatz

Ist eine Baustelle mit dem Sanierungs-LKW nicht erreichbar, wie z.B. auf Deponien, bei Gleisentwässerungsanlagen oder Tunnelentwässerungen, so kann Quick-Lock auf Grund des transportablen Equipments mobil eingesetzt werden.

Drainagebereich

Quick-Lock Manschetten können in gelochter Ausführung zum Einsatz in Brunnen, Horizontalbrunnen und Sickerrohren produziert werden. Auch die Sickerfähigkeit des Rohrsystems bleibt erhalten und die Statik wird wieder hergestellt.

Vorabdichtung und Vorstabilisierung

Bei extremer Infiltrationen oder einer statischen Stabilisierung kann Quick-Lock als Vorabdichtung vor Schlauchlining-Maßnahmen eingesetzt werden. Die gesetzte Quick-Lock Manschette ist unter dem Schlauchliner kaum erkennbar.

Druckrohrleitungen

Das Quick-Lock-System kann in Druckrohrleitungen mit einem Innendruck von bis zu 10 bar eingesetzt werden.

Quelle: https://www.uhrig-bau.eu/de/quick-lock/quick-lock/